Haas mit Premiere: VF-18 wurde enthüllt

Das einzige US-amerikanische Formel-1 Team hat seinen Renner für die kommende 2018er Saison vorgestellt.

Wie das Team selbst mitteilte, ist der VF-18 eine Weiterentwicklung des VF-17, was die meisten Experten aufgrund der wenigen Regeländerungen so auch erwartet hatten. Natürlich fehlt die mächtige Haifischflosse, die den Regeländerungen zum Opfer gefallen ist. Außerdem ist natürlich der Halo-Cockpit-Schutz installiert, der dem Team einiges an Kopfzerbrechen bereitet hat.

Guenther Steiner, Teamchef: „Die größte Herausforderung war Halo. Es hat einiges an Zeit gekostet, um die Aerodynamik zu verstehen. Das Gesamtgewicht hat sich erhöht und der Schwerpunkt des Autos natürlich auch – aber hier sitzen alle Teams im selben Boot.“

Laut eigenen Angaben hat das Team Haas viel an der Gewichtsreduzierung gearbeitet, um die Balance des Autos verbessern zu können. Durch eingespartes Gewicht kann man das Auto besser ausbalancieren weil man die Schwerpunkte des Wagens besser beeinflussen kann.

Team Haas wird – wie alle anderen Teams auch – an den Testfahrten vom 26. Februar bis 1. März und 6. März bis 9. März in Barcelona teilnehmen bevor es am 25. März in Australien mit der Saison losgeht.

Video